Flora im Glauben

Mit dem brennenden Busch angefangen kommen im Christentum immer wieder Pflanzen mit unterschiedlichen Bedeutungen vor. Zum Teil kommt die Verbundenheit zwischen Pflanzen und Religion von unseren Urahnen, die in der Natur und den Pflanzen zum einen Nahrungsmittel, jedoch auch Heilungskräfte fanden. In vielen unterschiedlichen Religionen wurden Bäumen Gottheiten zugeschrieben und als heilig angesehen und auch im Christentum gibt es immer wieder Referenzen zu unterschiedlichen Pflanzen.

Der Tannenbaum

Die Fichte oder auch der Tannenbaum spielt eine große Rolle im Christentum und ist bei allen als Weihnachtsbaum bekannt. Doch früher spiegelte er Langlebigkeit und Unsterblichkeit wider. Nun symbolisiert er Christus‘ menschliche Verkörperung und dessen Opferung, Tod und ewiges Leben.

Akazie

Die Akazie hat ein sehr starkes und widerstandsfähiges Holz. Durch diese Eigenschaften werden dem Baum Charakteristika wie Stärke und Kraft zugesprochen und im Christentum wird übermittelt, dass die Arche Noah vollkommen aus dem Holz des kräftigen Baums gefertigt wurde.

Marias Disteln

Der Name lässt bei dieser Pflanze bereits auf einen religiösen Zusammenhang ahnen. Ihren Namen erhält die in warmen Gegenden blühende Distel von der Legende Marias Flucht aus Judäa. Sie nutzte die Pflanze als Versteck und stillte Jesus in ihrem Schutz. Die für die Pflanze bekannten weißen Rippen sollen von Milchtropfen stammen, die beim Stillen auf die Distel getropft sind.

Der Olivenbaum

Der Olivenbaum tritt wiederkehrend im Christentum auf. So war ein Olivenbaumzweig im Schnabel einer Taube, das Zeichen Gottes Vergebung in der Arche Noah Erzählung und Jesus wurde in Jerusalem mit Olivenpalmwedeln und -zweigen begrüßt. In der Nacht vor seiner Kreuzigung befand er sich außerdem im Garten der Oliven. Die Früchte des Baums haben ebenfalls eine große Bedeutung im Christentum. So werden Neugeborene mit Olivenöl getauft und Konfirmanden mit Olivenöl geweiht.

Die Passionsblume

Die Passionsblume verkörpert Christis Passion. Es symbolisiert seine Kreuzigung mit drei Stigmata im Stempel. Jesus erlitt fünf Wunden und die Blume hat fünf Stippen. Die Krone der Blume steht hingegen für die 72 Drähte in der Dornenkrone und die 12 Blütenblätter stehen für die 12 Apostel. Die scharfen Dornen der Passionsflora sind wie die Speerspitzen bei der Kreuzigung und selbst die 30 Denare, die Juda für seinen Verrat erhielt, werden durch 30 runde Spalten in der Passionsblume gespiegelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.